· 

Krimidinner 2019


 

Vom 26.-28. Juli 2019 veranstaltet das Amerla, der Jugendkreis des CVJM Sparneck-Stockenroth, das erste Krimidinner!

 

Das Stück, welches Marius Bloß schrieb, handelte von einer Schulklasse, welche sich auf Klassenfahrt nach Mailand (Milano) begab. Unteranderen besichtigten sie sogar das berühmte Gemälde Leonardo da Vincis, die Mona Lisa. Gilbert (der Klassennerd, gespielt von Philip Erke) und Frau Knorr (die Lehrerin, gespielt von Sabine Knoll) waren hellauf begeistert. Die Schwester der Lehrerin (gespielt von Nina Knoll), welche im Louvre arbeitet führte die Gruppe durch die Ausstellung, wobei nicht jeder so begeistert war und die Kunst interessant fand. Plötzlich gab es eine Wendung im Stück. Frau Knorr war ermordet worden, was nicht alle Klassenmitglieder schockte. Die Polizeiinspektoren (Marius und Marke Bloß) versuchten den Fall aufzuklären. Bei den Ermittlungen fanden sie heraus, dass der Oberinspektor schon länger plante, die Mona Lisa zu stehlen, da er der Meinung war, sie müsse wieder zurück nach Italien kommen. Bereits sein Großvater versuchte das fast unmögliche. Er wollte mit Hilfe des Fingerabdrucksensors, welchen nur die Ausstellungsleitung bedienen konnte (in diesem Fall die Zwillingsschwester des Mordopfers) die Mona Lisa entwenden. Weswegen er Frau Knorr den Daumen abschnitt und sie anschließend erstach. Leider erwischte er nur die falsche Frau Knorr, nämlich die kunstbegeisterte Lehrerin. Viele im Publikum rieten dies auch richtig und das Theaterstück war dank der großartigen Schauspielerischen Leistung und des wunderbaren Bühnenbildes ein voller Erfolg.

 

Begleitet wurde der Abend mit einem hervorragenden Essen, welche vom Küchenteam zubereitet wurde und einer überaus hervorkommenden Bewirtung durch das Serviceteam und den Ausschank. Jeder hatte eine Aufgabe an diesem Abend und nur dank der mehr als 40 Helfern war es möglich, dass die Abende solch ein Erfolg wurden.


Ein Riesen Dank geht auch an die Technik (vor allem Hannes Hüttner), an die Maske (Angelina Sachs) ohne euch hätten wir echt alt ausgesehen und an die CVJMs Münchberg und Weißenstadt dafür, dass wir uns immer wieder Sachen bei euch ausleihen dürfen! 

 

Vielen Dank an jeden Einzelnen der an den Aufführungen, im Vorfeld und beim Abbauen Teil dieses Projektes war und an alle, die uns im Gebet unterstützt haben und vor allem an unseren großartigen Gott!

 

 

 


Die Vorbereitungen


Schauspiel


Küche


Kommentar schreiben

Kommentare: 0